Was erwartet mich bei der Bioresonanzsitzung?

    1.  Bestandsaufnahme
Die Sitzung beginnt mit einem Erstgespräch, bei welchem der Zustand durch die Erfassung der Vorgeschichte ermittelt wird.

‚ÄÉ2. Testung
Nach dem Gespr√§ch erfolgt die Testung. Das Bioresonanzger√§t wird mittels Elektroden auf der Haut mit dem Klienten verbunden und eventuelle Frequenzabweichungen ermittelt. Dies erfolgt √ľber einen Vergleich mit Sollwerten aus einer Datenbank mit √ľber 7500 gespeicherten Substanzschwingungen.

‚ÄÉ3. Behandlung
Im dritten Schritt folgt die Behandlung. Dabei werden die ermittelten disharmonischen Schwingungen in harmonische zur√ľckverwandelt. Das hei√üt, dass die falsch schwingenden Zellen mit Hilfe des Bioresonanzger√§tes an das richtige Frequenzmuster erinnert werden. Der K√∂rper wird so in die Lage versetzt sich wieder selbst zu regenerieren.
Sie m√ľssen dabei nichts tun ‚Äď einfach zur√ľcklehnen und 30 Minuten entspannen.

Dauer:
Die erste Sitzung dauert ca. 1,5 – 2 Stunden. Diese beinhaltet das Erstgespr√§ch und die erste Behandlung. In den meisten F√§llen ist bereits direkt im Anschluss eine Verbesserung sp√ľrbar.

  • Die Folgebehandlungen dauern jeweils ca. 1 – 1,5 Stunden. Zu Beginn werden die Ver√§nderungen zur vergangenen Sitzung besprochen. Danach folgt eine Testung, um die Behandlung dem aktuellen Zustand anzupassen.
  • Insgesamt sind je nach Thema 3-5 Sitzungen notwendig
  • Der Abstand zwischen den Sitzungen richtet sich individuell nach den Ursachen und kann zwischen einer und vier Wochen liegen

Da sowohl die Testung als auch die Behandlung g√§nzlich schmerzfrei sind, ist die Bioresonanz f√ľr Babys, Kinder und Menschen jeden Alters geeignet. Nicht angewendet werden darf sie bei Schwangeren und Patienten mit Herzschrittmacher.